Praxis Wilmersdorfer

Donnerstag 06.Mai 2021

Aktuell sind alle Covid19-Impftermine in unserer Praxis bis Ende Juni vergeben.
Für die weitere Terminvergabe werden wir zunächst Patienten unserer Praxis mit gesundheitlicher Priorisierung berücksichtigen. Für Patienten ohne gesundheitliche Priorisierung werden wir voraussichtlich erst ab August ein Impfangebot machen können.

Bitte nutzen Sie die Angebote an den Impfzentren oder anderen Impfpraxen. Wenn sie dafür ein gesundheitliches Attest benötigen, stellen wir Ihnen dies gerne aus, eine postalische Zusendung ist möglich.

Personen, die der Priorisierungsgruppe 3 angehören können sich jetzt auch ohne Impfeinladung für eine Impfung an einem der Impfzentren anmelden: Hotline 030 9028 – 2200 (7 bis 18 Uhr) oder online: https://service.berlin.de/corona/

Alle Patienten die sich über die E-Mail: impfen@praxis-wilmersdorfer.de angemeldet haben, bleiben weiterhin in der Warteliste und werden von uns kontaktiert, sobald wir weitere Impftermine planen können.

Erneute Anmeldungen oder weitere Nachfragen sind nicht erforderlich.

Mittwoch 07.April 2021

Morgen beginnt in unserer Praxis die Impfkampagne gegen SARS-Cov2. An den ersten beiden Tagen erwarten wir eine sehr große Zahl an Impflingen. Daher findet morgen am Donnerstag dem 08.04. und übermorgen am Freitag dem 09.04.2021 nur eine Notsprechstunde statt. Falls die Praxis sehr voll sein sollte, kann es sein, dass Sie im Treppenhaus warten müssen, bis wir Sie in die Praxis einlassen können.     Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.

Dienstag 06.April 2021

Wir planen den Impfstart!
Wir können jetzt anfangen gegen Covid19 zu impfen. Aufgrund der begrenzten Impfstoffverfügbarkeit können wir zunächst nur Personen mit hoher Priorisierung impfen. Das sind Menschen über 60 Jahre und solche mit schweren chronischen Erkrankungen.
Für Terminanfragen haben wir die E-Mail: impfen@praxis-wilmersdorfer.de eingerichtet. Entsprechend der Priorisierung und des Maileingangs werden wir Sie dann zu Terminabsprache kontaktieren.

Donnerstag 11. März 2021

Impftermine für die Impfzentren für Privatversicherte:
nach Information der kassenärztlichen Vereinigung benötigen Privatversicherte, die aufgrund einer chronischen Vorerkrankung mit hoher Priorität Anspruch auf eine Schutzimpfung haben (siehe Coronavirus-Impfvereinbarung § 3 Abs. 2), ein ärztliches Attest, um einen Impftermin zu vereinbaren. Damit können Privatversicherte dann über die Impf-Hotline der Senatsverwaltung (030 9028 – 2200) einen Impftermin bzw. eine Einladung zur Impfung beantragen. Dieses Attest können wir Privatpatienten entsprechend erstellen.

Montag 2. November 2020

Ab sofort ist es wieder möglich neben einer telefonischen Arbeitunfähigkeitsbescheinigung auch Wiederholungsrezepte und Pflegeverordnungen auf dem Postweg zuzusenden. Bitte nutzen Sie für die Anforderungen auch die Möglichkeit unserer  E-Mail , bei Unklarheiten würden wir Sie telefonisch kontaktieren.

Montag 19.Oktober 2020

Ab sofort ist es wieder möglich im Falle von Erkältungskrankheiten für 7 Tage eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nach telefonischem Arztgespräch auszustellen und per Post zuzusenden.